Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Unser Jahrgang 2018



Das Weinbaujahr 2018 begann am Juvaler Berg mit normalem Witterungsverlauf und gleichmäßiger Vegetation unserer Reben.
Die folgenden Monate bis in den Hochsommer bescherten uns eine außerordentlich zügige Vegetation. Noch im Juni schätzten wir den Erntetermin auf Ende September bis Mitte Oktober je nach Sorte. Doch heizte die Sonne zwischenzeitlich kräftig ein und ließ die Trauben etwa zwei Wochen früher als erwartet reifen.
Die Verfügbarkeit von Bewässerungswasser aus unserem 500 Jahre alten Waalsystem half das Niederschlagsdefizit im Juli und August zu mildern und Trockenstress der Reben zu bannen.



 
Anhand unserer genauen Reifebeobachtung konnten wir uns an einen Erntetermin herantasten, der unseren mineralischen und eleganten Wein Stil im Auge hatte.
Liebe Kunden und Freunde - auch wir spüren veränderte Umweltbedingungen und damit neue Herausforderungen. Wir versuchen uns so gut wie möglich an zu passen, Anbaumaßnahmen umzusetzen, die unseren Weinbau ökologischer machen und den Ressourcenverbrauch zu vermindern.
Wir sind sehr stolz ihnen mit dem Weinjahrgang 2018 frische, kristalline, mit gutem Alterungspotenzial ausgestattete Weine anbieten zu können.
Unsere diesjährige Neuheit aus dem Keller ist ein Castel Juval Pinot Rosé. Ein anspruchsvoll-klassischer Rosé aus Blauburgunder-Trauben vom Kastelbeller Ansitz Kasten. Lachsfarben, anregend und vielschichtig fruchtig, verführerisch.
Die PIWI-Sorte Johanniter bereichert nun den Wein Glimmer 2018 und unterstreicht seine mineralische Art. Müller-Thurgau sowie Weißburgunder präsentieren sich kristallin und außergewöhnlich voll und zugänglich.
Auch die beiden Riesling-Weine 2018 - Gletscherschliff sowie Unterortl, fallen vielschichtig fruchtig und mit anregendem Spiel aus. - Der Lagen-Riesling „Weingarten Windbichel“ 2017 zeigt nach einem Jahr Flaschenreife nun seine typischen Aromen mit Kraft und feiner Säure und im Mund.